Arthur-Petersen-Ausstellung der Muthesius Kunsthochschule Kiel

Erstmals hat die Muthesius Kunsthochschule in Kiel am Donnerstag, 30. November, die mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Arthur-Petersen-Preise vergeben. Die Stipendienjury der Kunsthochschule hat aus den Bewerbungen für jeden Studiengang eine besondere Master-Abschlussarbeit ausgewählt, die im spce | Muthesius bis zum 13. Januar präsentiert werden und mit jeweils 2.500 Euro Preisgeld prämiert worden sind.

Die Preistragenden des Arthur-Petersen-Preises sind:

  • Neele Marie Denker (Raumstrategien)
  • Meret Oppermann (Industriedesign)
  • Louise Preuß (Kommunikationsdesign)
  • Elkin Salamanca (Freie Kunst)

Die Ausstellung mit den vier Arbeiten der Preistragenden ist bis 13. Januar im Ausstellungsraum der Muthesius spce zu sehen. Besondere Veranstaltungen während der Ausstellung:

Kollektives Lesen mit Louise Preuß aus Texten von Hélène Cixous: am 7., 16. und 19. Dezember, 12. Januar, jeweils 18 – 19 Uhr

Öffentliche Führung mit Kurator Sven Christian Schuch: am Donnerstag, 7. Dezember, 17 Uhr

Artist Talk der Preisträger*innen Neele Marie Denker und Elkin Salamanca mit Sven Christian Schuch, Künstlerischer Leiter des spce | Muthesius: am Donnerstag, 11. Januar, 17 Uhr

Öffentliche Führung mit dem studentischen Vermittlungsteam: am Samstag, 13. Januar, 15 Uhr

Termin:
30.11.2023 - 13.01.2024

Öffnungszeiten:
mittwochs bis samstags von 14 bis 18 Uhr
(geschlossen vom 22.12 bis 06.01)

Ort:
spce | Muthesius, Andreas-Gayk-Straße 7-11, Kiel

Weitere Informationen über die Ausstellung: https://www.spce.sh/de/events/arthur-petersen-preis

Weitere Informationen über die Arthur-Petersen-Stiftung: https://muthesius-kunsthochschule.de/studieren/arthur-petersen-stiftung/

Plakat zur Arthur Petersen Ausstellung in blauer Schrift auf weißem Hintergrund
© Maj-Brit Wussow

Mehr Neues

...