HBK Braunschweig - Ausstellung Perjovschi

Am 24. April 2024 wird die Ausstellung „DAN PERJOVSCHI Breaking (the) News & LIA PERJOVSCHI Survival Kit“ in der Montagehalle der HBK Braunschweig eröffnet. Die Ausstellung ist dann bis zum 7. Mai 2024 in der HBK zu sehen.

Lia und Dan Perjovschi zählen zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstler:innen Osteuropas. Ihre Biografien lassen sich in zwei Stadien einteilen: Die erste Phase (Kindheit, Jugend, Studium und die frühen Jahre ihrer künstlerischen Laufbahn) verbrachten sie unter dem kommunistischen Regime, die zweite (die Etappen ihrer internationalen Karriere) im Postkommunismus. In Anerkennung ihrer kulturellen Verdienste wurde das Künstlerpaar 2013 mit dem Princess Margriet Award for Culture der Europäischen Kulturstiftung ausgezeichnet.

Die Ausstellung wird von Luciana Tamas, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstwissenschaft der HBK Braunschweig, kuratiert. Sie entsteht im Rahmen ihres Projektseminars Praktiken der Archivierung und Selbstarchivierung und ergänzt die Tagung Werkverzeichnisse und Archivierungspraktiken von Künstler:innen, die am 2. und 3. Mai 2024 in der Aula der Hochschule stattfindet.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Nähere Informationen finden Sie hier

Eröffnung:
24. April 2024, 18 Uhr
Artist Talk: 25. April 2024 um 17 Uhr
Ausstellung: 25. April - 7. Mai 2924, Di - Fr 14 - 18 Uhr, feiertags geschlossen
Ort: Montagehalle der HBK Braunschweig, Broitzemer Str. 221, 38118 Braunschweig

Das Plakat zeigt Informationen zur Ausstellung von Dan und Lia Perjovschi in schwarzer, grauer und gelber Farbe. Im Hintergrund sind in schwarzweiß zwei Arbeiten der beiden zu sehen.
© HBK Braunschweig

Mehr Neues

...