Zu sehen sind Arne Zerbst und Susanne Stürmer während einer Sitzung der KHK

Sprecherteam & Referentin

Der Sprecher bzw. die Sprecherin der Kunsthochschulen wird aus der Mitte der Rektorinnen und Rektoren, Präsidentinnen und Präsidenten für die Dauer von drei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Für die Dauer dieser Amtszeit wird gleichzeitig eine Stellvertreterin oder ein Stellvertreter gewählt.

Aufgaben des Sprecherteams

Das Sprecherteam vertritt die Kunsthochschulen gegenüber anderen Institutionen. Es lädt zu den Mitgliederversammlungen ein, legt die Tagesordnung fest und leitet die Sitzungen. Das Sprecherteam führt die laufenden Geschäfte der KHK und setzt die Beschlüsse der Mitgliederversammlungen gemeinsam mit den Vorsitzenden der Arbeitsgruppen um.

© Britta Stinn

Sprecher der KHK

Dr. Arne Zerbst, Präsident der Muthesius Kunsthochschule Kiel seit 2014, wurde auf der KHK-Jahrestagung im Mai 2022 in Nürnberg von den anwesenden Rektorinnen und Rektoren sowie Präsidentinnen und Präsidenten erneut zum KHK-Sprecher gewählt.

© Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Stellvertre­tende Sprecherin der KHK

Prof. Dr. Susanne Stürmer, seit 2014 Präsidentin der Filmhochschule Babelsberg KONRAD WOLF in Potsdam, ist seit Mai 2022 stellvertretende Sprecherin der Kunsthochschulenkonferenz.

KHK-Referentin

Mirjam Emiko Liggefeldt ist seit September 2022 Referentin der Kunsthochschulenkonferenz (KHK)

Kontakt:
Mirjam Emiko Liggefeldt
Legienstraße 35
24103 Kiel
Mail: khk@muthesius.de
Tel.: +49 431 5198 490

© Julia Marre

Die Referentin der Kunsthochschulen unterstützt den Sprecher und die stellvertretende Sprecherin. Sie ist Ansprechperson für alle KHK-Mitgliedshochschulen sowie für Anfragen von außen. Zu ihren Aufgaben zählt u.a.:

  • inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung der KHK-Tagungen
  • Abstimmung und Interaktion mit den KHK-Mitgliedshochschulen sowie mit Akteurinnen und Akteuren in Politik und Verwaltung, anderen Kunst-, Musik- und Wissenschaftseinrichtungen/ -organisationen der RKM und HRK
  • Aufbereitung relevanter Informationen, Daten und Materialien
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für die Belange der Kunsthochschulen